Einhundert Filme kämpfen um den Hauptpreis des Bujtor István Film Festivals in Balatonszemes

Készítette: Solymári - A feltöltő saját munkája, CC BY-SA 4.0, Hivatkozás

Száz film indul a XI. Bujtor István Filmfesztivál versenyprogramjában, melynek vetítései mellett koncertek, színházi előadások, hajózás, veteránautós felvonulás, kiállítások és gasztronómiai programok is várják a közönséget Balatonszemesen augusztus 17. és 21. között. A fesztivál versenyprogramjába – Bujtor István életművét szem előtt tartva – a krimi, a rejtély, a vidámság, a fordulatokban gazdag emberi történetek, a versek és ezúttal a karantén témájával lehetett filmeket nevezni. A 141 nominált alkotás közül száz film jutott be a versenyprogramba, ezek többségét a közönség is láthatja a balatonszemesi Latinovits Művelődési Ház előtt, többnyire az alkotók jelenlétében – közölték a szervezők hétfőn az MTI-vel.


In dem mit dem Oscar ausgezeichneten Film Prisoners von Kristóf Deák wird beispielsweise András Dérs Werk The Rubens Girl zu sehen sein, aber auch Sándor Gáls preisgekrönter Defekt und Emma aus Los Angeles unter der Regie von Rudolf Olivér werden im Wettbewerb stehen.
Anna Bartúcz verarbeitete die Flucht der kürzlich verstorbenen Schwimmmeisterin Éva Székely vor dem Überfall auf das Pfeilkreuz in Form eines animierten Kurzfilms. Die Arbeit ist auch eine Umschreibung der ersten Szene des Bud Spencer-Films The Crime Hunters, der Arbeit von Zoltán Porpáczy.
Unter den Quarantänekinos hoben die Organisatoren Zoltán Véghs Film Waiting for Budapest hervor, in dem Tänzer János Feledi in den ikonischen Räumen des leeren Budapest Choreografie für die Hackbrettmusik von Miklós Lukács aufführt.
Die Gedichte enthalten Werke von Dichtern wie János Arany, Dezső Kosztolányi, Frigyes Karinthy, Endre Ady, Jenő Dsida, Sándor Petőfi, Gizella Hervay, János Pilinszky und Miklós Radnóti.
Zu den Dokumentarfilmen gehören Ádám Rozgonyis Film Homatérők zum 100. Jahrestag des Friedensvertrags von Trianon, die Arbeit des ehemaligen Kategoriesiegers Zsolt Magyar Magyar über Bienen und Boglákka Bicsáks Film My Mother's Dream.
Vorsitzender der Jury ist der Filmregisseur Attila Janisch, Mitglieder sind die Schauspielerin Marina Gera, der Filmregisseur József Kalász, der Herausgeber, Imre Lutter, der Festivaldirektor, der Produzent, der Präsident des Verbandes der ungarischen Dichter und der Regisseur Alfréd Wiegmann, der künstlerische Leiter des Ersten Ungarischen Poesietheaters.
Die Jury vergibt den István Bujtor-Preis - eine verkleinerte, vergoldete Kopie von Bujtors Privatschiff, das das Werk von Zolta Árvay ist - nach Kategorien, vergibt aber auch einen Sonderpreis für die beste Regie, das beste Drehbuch, die beste Kamera, den besten Schnitt und das beste Schauspiel im Wert von insgesamt 1 Million HUF.
Die öffentlichen Vorführungen werden von kreativen Gesprächen und öffentlichen Treffen sowie am 22. August vom István Bujtor Sailing Memorial-Wettbewerb in Balatonkenese, Balatonaliga und Balatonalmádi begleitet.
Ötvös Csöpi-Filme werden im Gartenkino des Festivals gezeigt, und Ferenc Caramel Molnár, Irigy Hónaljmirigy, Steve Hajdu, Attila Csengeri, die Künstler des Pécs-Nationaltheaters, die Blasinstrumente der PTE Brass Band und das Bóbita Puppet Theatre werden auf der Bühne auftreten.


István Bujtor (geb. Frenreisz, Budapest, 5. Mai 1942 - Budapest, 25. September 2009) Balázs Béla-preisgekrönter ungarischer Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Produzent. Seine Mutter ist das älteste Kind von Károly Gundel, einer berühmten Budapester Wirtin, Katalin Gundel (1910–2010). Sein Halbbruder ist Zoltán Latinovits, das Kind aus der ersten Ehe seiner Mutter. Sein Vater id. István Frenreisz war Internist, Kardiologe und sein jüngerer Bruder Károly Frenreisz war ein mit dem Kossuth-Preis ausgezeichneter Rockmusiker. Auf Anraten des Filmregisseurs Márton Keleti nahm er in seiner ersten Filmrolle den Namen Bujtor nach seinem Urgroßvater väterlicherseits an.
Seine erste Frau war der Geiger Eszter Perényi, sein Sohn Balázs Bujtor war Geiger (geboren am 13. Juni 1975), seine Tochter war Anna Bujtor, Anwältin, Schauspiellehrerin (geboren am 20. Februar 1979) und seine zweite Frau war Judit Bujtor.
Ab 2010 wird auf Initiative der Zoltán Latinovits Foundation in Balatonszemes jährlich das Bujtor István Film Festival unter Beteiligung unabhängiger und Amateurkünstler abgehalten.
Der Bujtor Ring ist eine Auszeichnung, die 2011 gegründet wurde, um die Hintergrundarbeiter des Petőfi-Theaters in Veszprém anzuerkennen.
Am 5. Mai 2013, am 71. Jahrestag seiner Geburt, wurde seine gesamte Statue auf dem Vitorlás-Platz in Balatonfüred eingeweiht. Die Arbeit des mit dem Mihály Munkácsy-Preis ausgezeichneten Bildhauers Ádám Farkas zeigt Bujtor als Steuermann auf dem Schiff Rabonbán (Kreuzer 30). Die Statue wurde ebenfalls kritisiert, da die Figur des Bujtor mit dem Rücken zum Plattensee gelegt wird. Die Einheimischen nennen die Statue "Legende vom Plattensee". Quelle: Wikipedia

Titelbild erstellt von: solymári - Die Arbeit des Uploaders. CC BY-SA 4.0. Referenz

Der Plattensee war auch Gegenstand einzigartiger Forschungen an 31 Seen auf der ganzen Welt

Laut einer Studie, die in einer der renommiertesten wissenschaftlichen Fachzeitschriften der Welt veröffentlicht wurde, können Änderungen der Wasserqualität erhebliche Auswirkungen auf die Entwicklung der in Seen erfassten Fangdaten haben, was sich auch auf die Wirtschaft und die Ernährungssicherheit einer bestimmten Region auswirkt. Im Rahmen der mit erheblicher internationaler Zusammenarbeit durchgeführten Untersuchungen wurden die Daten zu 31 Seen auf fünf Kontinenten verglichen, darunter Dr. Unter Beteiligung von András Weiperth, einem Forscher an der Szent István Universität, wurde auch der Plattensee einbezogen. Weiterlesen …

Zoltán Diószegi gewann das Silver Ribbon, den ersten Segelwettbewerb des Jahres

Der 28. Katamaran des IRF Ventilo gewann das erste offizielle Segelrennen des Jahres, das Silver Ribbon Night Touring Race.

Nach Angaben der Spartacus Sailing Association am Sonntag legten Zoltán Diószegi und seine Crew, András Székely, Csaba Hunfalvy und Gábor Antal, beim dritten Rennen die Strecke Balatonföldvár-Balatongyörök-Balatonföldvár in etwa zehneinhalb Stunden zurück. Das Feld von 118 Schiffen wurde nachts von den schwachen Westwinden gründlich getestet.
Der ungarische Verband kündigte Anfang Mai an, die Wettbewerbe ab dem 1. Juni nach dem Prinzip der Abstufung wieder aufzunehmen, indem Sicherheitsrisiken minimiert werden. Das reduzierte Startgeld für das Silver Ribbon, das am Samstag begann, konnte aufgrund der obligatorischen Abreise von Partyveranstaltungen nur per Banküberweisung bezahlt werden, es gab keinen Partyeintritt. Es wird keine Preisverleihung geben, und die Preise, einschließlich des absolut ersten ererbten Wanderpreises, eines schweren Silbertabletts, werden später von den Organisatoren an die Gewinner verteilt.

a harmadszor megrendezett viadalon a Balatonföldvár-Balatongyörök-Balatonföldvár távot mintegy tíz és fél óra alatt tette meg Diószegi Zoltán és legénysége, Székely András, Hunfalvy Csaba és Antal Gábor. A 118 hajóból álló mezőnyt alaposan próbára tette az éjszakai gyenge, nyugatias szél. A magyar szövetség május elején jelentette be, hogy a biztonsági kockázatok minimalizálásával, a fokozatosság elvét követve június 1-től újraindítja a versenyeket. A szombaton elrajtolt Ezüst szalagra a – parti rendezvények kötelező elhagyása miatt – csökkentett nevezési díjat csak átutalással lehetett befizetni, parti nevezés nem volt.


Sportsegeln am Plattensee
A Balatonon bár régóta használtak vitorlásokat halászatra, sportcélú hasznosításuk csak lassan terjedt el. Festetics Pál 1760-ban Fenékpusztán létesített hajógyárat holland és olasz hajóácsok alkalmazásával, itt készült az első ismert magyar hajó, a Phönix, amelyet 1797. július 16-án avattak fel. A vitorlázást egy gőzhajó indította be érdekes módon itt, Széchenyi István hozatta a legendás Kisfaludyt a Balatonra, és ennek legénysége kezdte el a vitorlás-versenyzést.

1867-ben létrejött a Balaton-Füredi Yacht Egylet, melynek alapszabálya szerint a legkisebb hajó 25 tonnás és a legénység legfeljebb 25 fő lehetett, a klub tagjai javarészt a főúri, főnemesi osztály tagjai voltak. A drága hajókat Angliából hozatták, ezek azonban hamar tönkrementek. 1882-ben alakult a Balatoni Vitorlázó Egylet és augusztus 22-én megrendezték az első versenyt is. A Balatonfüredre telepedett Richard Young angol hajóépítő mester egymás után építette a jachtokat. 1886-ban létesült a balatonfüredi klubház, ami a balatoni vitorlázás fő központja lett. 1881-ben a Balaton-Füredi Yacht Egylet felvette a Stefánia Yacht Egylet nevet, ezt 1912-ben Magyar Yacht Club-ra, majd a következő évben belügyminiszteri engedéllyel és a király általi jóváhagyással Királyi Magyar Yacht Klub-ra (KMYC) keresztelték át. Ugyancsak 1912-ben megalakult a budapesti székhelyű Balatoni Yacht Klub is. Balatonfüred mellett Aligán, Világoson, Almádiban, Csopakon, Siófokon és Lellén jöttek létre vitorlás klubok. Ezt már a kisebb, olcsóbb hajók megjelenése tette lehetővé az 1920–1930-as években. Forrás: wikipedia

Der dreizehnfache Blue Ribbon-Gewinner Litkey Farkas und sein Team haben begonnen, sich auf den Wettbewerb zur Umgehung des Sees vorzubereiten.

Der dreizehnfache Blue Ribbon-Gewinner Litkey Farkas und sein Team haben begonnen, sich auf den Bypass-Wettbewerb am Lake Lake vorzubereiten. Der Steuermann ist durch einige Unsicherheiten in der Zusammensetzung des Teams motiviert.

“Általában másfél hónapot szoktunk készülni a Kékszalagra, most kicsit több időnk van, hiszen néhány héttel elhalasztották a versenyt” – közölte Litkey Farkas, a PreVital kormányosa az NS kérdésére. Elmondta továbbá, hogy nagyon érdekes, hogy néhány héttel ezelőtt még azon izgultak, lehet-e egyáltalán vitorlázni, versenyezni az idén, lesz-e Kékszalag? Most pedig már terveket szőnek, sőt folyamatosan edzenek. Minden ma elérhető információ arra utal, hogy jó irányba mennek a dolgok a járvány szempontjából, és július harmincadikán megtarthatják a Kékszalagot. Weiterlesen …

Die Segelsaison am Plattensee begann am Samstag.

Die diesjährige Segelsaison begann am Samstagmorgen in Balatonfüred mit dem Kranz des Plattensees und einer soliden Feier. Lajos Kollár, Präsident des Ungarischen Segelverbandes (MVSZ), betonte, dass die aufgrund der Coronavirus-Epidemie verschobenen Olympischen Spiele alle schmerzlich betroffen hätten. Der Verband habe jedoch die Aufgabe, Olympioniken und Seeleute in Form zu halten, indem die bereits erworbenen Quoten beibehalten werden Machen Sie sich für den nächsten Sommer in Tokio wieder fit. Weiterlesen …

Der Qualifikationswettbewerb am Balaton Beach mit der Blauen Wellenflagge wird auch in diesem Jahr wieder angekündigt

Aufgrund der Koronavirus-Epidemie wird diese Woche der Strandqualifizierungswettbewerb unter der Flagge der Blauen Welle ausgeschrieben. Der Sonderpreis wird in diesem Jahr von dem Strand gewonnen, den die Jury aus epidemiologischer Sicht als den sichersten erachtet - der Präsidentschaft der Balaton Association (BSZ). Bei seinem Treffen in Balatonakali. Weiterlesen …

Doch Andrea Kobetic geht nicht in den Ruhestand, verlängert in Siófok

Entgegen früheren Plänen des Kroaten Andrea Kobetic wird er zum Ende der Saison nicht in den Ruhestand treten, und der Handballspieler hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Team von Siófok KC um ein Jahr verlängert. Weiterlesen …

Die Gedichte ungarischer Dichter sind an 13 Bahnhöfen am Ufer des Plattensees mit dem Titel „Gedicht auf dem Bahnsteig“ zu hören.

Die von MÁV organisierte Literaturkampagne Poem on the Platform wird nach dem letztjährigen Gedicht am Strand auch in diesem Jahr beginnen. Zu den äußerst erfolgreichen literarischen Veranstaltungen von Poem on the Coast, die im vergangenen Sommer in Balatonalmádi stattfanden und von der Aranyhíd Civic Association organisiert wurden, schloss sich in diesem Jahr die Eisenbahngesellschaft an. Ein Programm mit dem Titel Poem on the Platform wird von Donnerstag bis Samstag erweitert - lesen Sie die Ankündigung. Weiterlesen …

Die meisten ländlichen Strände und Bäder sind am Pfingstwochenende geöffnet

Die meisten ländlichen Strände und Bäder werden am Pfingstwochenende in Übereinstimmung mit den Sicherheitsbestimmungen geöffnet, die aufgrund der Hornhautvirus-Epidemie auferlegt wurden. Derzeit können nur die Außenpools in den Bädern verwendet werden. Unter den Siedlungen am Plattensee werden die Strände am Freitag, dem 29. Mai, in Balatonalmádi eröffnet, und in Alsóörs und Csopak soll der nächste Tag eröffnet werden. Weiterlesen …

Der Balaton Uplands National Park wird neben der Mura gebaut

Die Direktion des Balaton Uplands National Park (BFNPI) baut an der Grenze zu Letenye entlang der Mur ein Herrenhaus mit einem EU-Zuschuss von 470 Mio. HUF, teilte der Nationalpark MTI am Freitag mit.

Der Ankündigung zufolge hat der Bau der Tierfarm an der Grenze zu Letenye mit der Ausschreibung für die Entwicklung eines komplexen Lebensraums und eines landwirtschaftlichen Zentrums entlang der Mur begonnen. Auftragnehmer der Investition ist Dél-Konstrukt Építőipari Zrt.
Im Rahmen der Ausschreibung werden auch die von BFNPI bewirtschafteten strauchigen, bewachsenen Graslandschaften entlang der Mur wiederhergestellt, damit sie neu gestartet werden können Weiden in der Gegend. Auf etwa 150 Hektar werden gebietsfremde Baumarten aus den Auenwäldern entfernt und durch einheimische Pflanzen ersetzt. Auf 75 Hektar werden bewaldete Weiden wiederhergestellt, um die Bedingungen für das Vieh zu schaffen. Neben einer Viehfarm mit Maschinenlagern für bis zu 200 graue Rinder wird ein 3,5 Kilometer langer Lehrpfad eingerichtet.
Die Arbeiten sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, und der Betrieb wird, wie mehrere Einrichtungen im Nationalpark, lokalen Auftragnehmern anvertraut.


Über den Balaton Uplands National Park.

A Balaton-felvidék, a Dél-Bakony, a Tapolcai-medence, a Keszthelyi-fennsík és a délnyugatra nyúló Kis-Balaton medencéje tartozik a Balaton-felvidéki Nemzeti Parkhoz, amelyet 1997-ben hoztak létre, elsősorban hat tájvédelmi körzet (Badacsonyi-, Káli-medence-, Keszthelyi-, Kis-Balaton-, Pécselyi-medence- és a Tihanyi-félsziget Tájvédelmi körzet) összevonásával. A mozaikos felépítésű Balaton-felvidéki Nemzeti Park 1997-ben alakult Veszprém és Zala megye területén, a Balaton északi vonalától a Rába síkjáig, a Marcal völgyétől a Tési-fennsíkig, a Murától a Kis-Balatonig fekvő terület mintegy 57 000 ha-os részén. Igazgatósága Csopakon van.

Das 52. Blaue Band findet vom 30. Juli bis 1. August statt

Der größte Seebypass-Segelwettbewerb am Plattensee, das Blue Ribbon, findet dieses Jahr zwischen dem 30. Juli und dem 1. August statt. Der traditionelle Wettbewerb, der dieses Jahr zum 52. Mal veranstaltet wurde, fand ursprünglich vom 4. bis 6. Juli statt. Aufgrund der Coronavirus-Epidemie beschloss der ungarische Segelverband (MVSZ), ihn auf den 6. Mai zu verschieben. Weiterlesen …

Das Silver Ribbon ist das erste Segelrennen des Jahres.

In diesem Jahr organisiert der Spartacus Sailing Association zum dritten Mal vom 6. bis 7. Juni eine der aufregendsten Proben des großen Bootsfeldes, den Nachttourwettbewerb Balatonföldvár-Balatongyörök-Balatonföldvár: Das Silver Ribbon ist der erste inländische Segelwettbewerb des Jahres. Weiterlesen …

Seite 1 von 131 2 3 ... 13

Geschehen

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
28
29
30
Aktuelles Datum
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
fünfzehn
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01